Ministrant-Sein verbindet – Minitag 2017

Von Florian Glaser

Ministrant-Sein verbindet.

Unter diesem Motto brachen wir auch dieses Jahr wieder zum Dekanatsministrantentag auf. Los ging es schon früh morgens um 7.45 Uhr an der Laurentiuskirche, um von dort aus zusammen nach Waakirchen zu fahren.

Am Ort des Geschehens angekommen gab es erst mal ein zweites Frühstück mit Tee und Kuchen, was wir uns gerne schmecken ließen. Nach der Begrüßung aller Teilnehmer ging es dann endlich los. Voller Vorfreude haben wir Holzkirchner Minis uns in zwei Teams mit jeweils 10 Leuten in den Wettkampf gestürzt. Unser oberstes Ziel war es, möglichst viel Spaß zu haben.
Bei den vielen tollen Posten und Aufgaben, die es zu lösen galt, kam dieser auch nicht zu kurz.
Vom Erraten der Zahnpasta-Marke, über Bootbauen bis hin zu Bogenschießen und vielem mehr, war für Jeden etwas dabei. Im Anschluss haben wir uns zu einem gemeinsamen Mittagessen mit allen Ministranten getroffen.

Währenddessen wurden die Ergebnisse vom Postenlauf ausgewertet. Mit vollem Bauch warteten wir gespannt auf unsere Nennung bei der Siegerehrung, bei der wir mit einem 3. und einem 17. Platz geehrt wurden. Zum Abschluss dieses ereignisreichen Tages zogen wir in unseren Ministrantengewändern in einem langen Umzug beim gemeinsamen Abschlussgottesdienst mit Dekan Walter Waldschütz in die Kirche ein. Nach dem Gottesdienst ging es dann ein wenig müde aber glücklich wieder nach Holzkirchen zurück.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und werden bestimmt wieder dabei sein.

 

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Aktuelles, Allgemein, Bilder, Ministranten Intern abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.